Was ändert sich mit dem Status als reglementierter Beauftragter?

Durch die Zulassung zum reglementierten Beauftragten ändern sich einige Dinge im Unternehmen. Sie haben Vorteile, aber Sie müssen auch Verpflichtungen einhalten und die Prozesse im Unternehmen so gestalten, dass alle Anforderungen erfüllt werden.

Folgende Pflichten stelle ich Ihnen in einem Überblick vor.

Pflichten

  1. Einhaltung der geltenden Sicherheitsstandards zur Aufrechterhaltung und Prüfung der sicheren Lieferkette. Das kann in der Betriebsstätte und bei Fahrzeugen auch zu sicherheitstechnischen Änderungen führen.
  2. Korrekte Angaben der Informationen in Ihrem ausgearbeiteten Sicherheitsprogramm und die fortwährende Aktualisierung Ihres Luftsicherheitsprogramms. Sollten Änderungen eintreten, so müssen Sie diese Änderungen in Ihrem Sicherheitsprogramm beschreiben und beim LBA einreichen.
  3. Geben Sie auch kleinere Änderungen in Ihrem Unternehmen (z.B. Wechsel Ihres Sicherheitsbeauftragten) innerhalb von 10 Arbeitstagen beim LBA an
  4. Geben Sie größere Änderungen in Ihrem Unternehmen (z.B. einen Umzug oder die Einführung einer neuen Kontrollmaßnahme von Luftfracht und Luftpostsendungen) möglichst 3 Monaten vorher an.
  5. Sie müssen gewährleisten, dass Ihr Unternehmen die EU-Vorschriften erfüllt.
  6. Sie müssen eine uneingeschränkte Zusammenarbeit mit den Inspektoren bei Sicherheitsaudits gewährleisten.